Hoffest auf dem Victorhof

Einiges los auf dem Victorhof

Einiges los auf dem Victorhof

Den letzten Sonntagnachmittag haben die Lady und ich auf dem Hoffest des Victorhofes bei uns in Konzen verbracht.
Der Victorhof ist ein sogenannter Ferienhof, das heißt, daß die Betreiber einen großen Teil ihres Einkommens mit dem Vermieten von Ferienwohnungen erwirtschaften.

Meine Lady und ich haben das Hoffest mit Michael und seiner Familie besucht. So sind 4 „Erwachsene“ und 2 Kinder (5 Jahre und 13 Monate) alt mehr oder weniger gemeinsam über das Gelände marodiert und haben sich umgeschaut. Und es gab viel zu sehen….

Hofromantik Hofromantik01

Direkt am Eingang wurden als wir ankamen Schafe geschoren. Im Hintergrund standen einige Trecker, sowohl moderne als auch liebevoll restaurierte „Altertümchen“. Ein Teil der Maschinen war zum Besteigen für Kinder freigegeben und wurde eifrig erforscht. Einige Eltern machten da einen sehr ängstlichen Eindruck, während ihre Brut auf Treckern und Hängern herumkletterte.

Kindertrecker

Kindertrecker

Runter mit der Wolle!

Runter mit der Wolle!

Es ist mir so peinlich! Vor all den Leuten!

Es ist mir so peinlich! Vor all den Leuten!

Nackt!

Nackt!

Gegenüber lag der sogenannte „Spielstall“, eine Schlechtwetterspielgelegenheit für Gastkinder mit großem Kaninchengehege und Bastelecke. Hier trennten sich dann unsere Wege erst einmal, denn Anton wollte unbedingt in der „Kreativecke“ mit Säge und Raspel an Gasbetonsteinen werkeln.

Creme01 Dieselross Riesending01 Riesending

So zogen meine Lady und ich alleine weiter, bewunderten eine sehr geduldige Kuh an der man in Ruhe das Melken üben konnte, probierten Ziegenkäse und besichtigten eine der Ferienwohnungen, die mit 2 Bädern, großer Wohnküche und 3 Schlafräumen wirklich kaum einen Wunsch offen ließ.

Kuh02

Kuh „echt“

Kuh01

Übungskuh

FeWo02 FeWo01

Als wir nach einigen weiteren Stationen wieder am Spielstall ankamen, saß Tina immer noch davor auf der Bank. Anton und Papa waren nämlich mit einem Lastenrad, das man dort auch testfahren konnte, zu einer ausgiebigen Probefahrt aufgebrochen. Als die Zwei wieder eintrudelten, zogen wir gemeinsam weiter. Nach Würstchen und Gulaschsuppe zum Mittagessen, hatten die Kinder Spaß auf der Hüpfburg, haben Kühe gestreichelt und Anton wurde geschminkt während Oskar Rutschen und Klettergerüste ausprobiert hat.
Ein sehr geduldiger Imker hat erklärt, was es mit den Bienen, dem Honig und dem Wachs auf sich hat und irgendwann waren wir Alle müde und fuhren zufrieden nach Hause.

Hüpfkuh

Hüpfkuh

Der Victorhof hat meiner Meinung nach eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt und ganz hervorragend Werbung für sich und Ferien auf dem Eifelbauernhof gemacht. Zumindest Michael und Tina überlegten ernsthaft, daß es für sie und die Kinder durchaus mal eine Urlaubsalternative sein könnte.

Eifelhimmel

Eifelhimmel

Dieser Beitrag wurde unter Feiern und Feste, Leute, Orte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.